Unger

 

7131 Halbturn, Quergasse 25
10 Hektar, Weiß/Rot: 40%/60%

 

Die Stammkunden der Ungers wissen das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis des Weinguts schon lange zu schätzen, so sind
auch im Vinaria Best-Buy-Ranking die Unger Weine regelmäßig aufgelistet. Das Sortiment ist breit aufgestellt, der Stil des Hauses
definiert sich seit Jahren durch eine klar herausgearbeitete Frucht und die richtige Balance von kühler Reduktivität, Pikanz und
einer ordentlichen Portion Halbturner Großzügigkeit bei der Tanninreife. Maßgeblich dafür ist eine ausgeklügelte Bewirtschaftung
der eher kühlen Lagen wie dem Kaiserberg, der einen nicht unwesentlichen Beitrag zu Unger-Stil leistet. Da jeder Weinjahrgang
anders ausfällt, verzichten die Ungers ganz bewusst auf Technik wie Konzentrator, Ionentauscher und so weiter, die sich qualitäts-
und jahrgansverändernd wirkt und so zur Monotonie des Weingeschmacks beiträgt.
Filius Andreas, 24 Jahre jung, hat nun das Zepter im elterlichen Weingut übernommen. Er macht neben den hervorragenden
Gutsweinen auch sechs Weine unter seinem Label "Andreas Unger".Doch davon später. Die meistangebaute Rebsorte im
Weingut ist der Zweigelt, die wichstigste Lage ist hier der Kaiserberg mit dem Herzstück Distelwiese. Die weißen Gutsweine
aus dem Jahr 2019 wie Welschriesling, Pinot blanc und Chardonnay sind wunderbare, blitzsaubere Weine, die man gerne trinkt.
Der Lehndorf 2019, eine weiße Cuvée, brilliert mit seinem blumigen Aroma, ausgesprochen fein und elegant. Der Zweigelt 2017
vom Kaiserberg hat ein enormes Volumen, viel Stoff und Würze. Der Star dieser Weine ist ein Klassiker des Hauses, der Capello 2017,
eine Rotweincuvée mit herrlicher harmonie und Tiefe.
Jetzt zu den Weinen von Andreas: sein 2019er Sauvignon Blanc lässt die Herzen höher schlagen.Dieser Wein geht weit über den
typischen Sortencharakter hinaus. Er erinnert an die besten neuseeländischen Sauvignons. In die selbe Kerbe schlägt auch sein
2019er Chardonnay, ein nobler Wein von gediegener Fülle. Der 2017er Neusiedlersee DAC Zweigelt Donauschotter ist ein ganz
besonderer Wein, pure Frucht und unbändiger Charme. Hinreißend ist aber der 2017er Zweigelt Distelwiese, dicht, unheimlich
mineralisch und engmaschig, mit vielen Facetten. Der großartige 2017er Merlot Distelwiese steht leider noch in den Startlöchern. 

 

Quelle: Vinaria Weinguide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 21 von 21